Einweihung des Kunstrasenplatz in Wermelskirchen

Zur Kunstrasen Einweihung in Wermelskirchen bekam es die Weisweiler Elf mit einer Mannschaft von Ehemaligen vom SV Wermelskirchen zu tun . Betreut wurde die Mannschaft bestehend aus Oberliga und Landesliga Spielern vom ehemaligen Bundesliga Trainer Gerd Kentschke . 
Ca.700 Zuschauern sahen  ein flottes Spielchen vor allem in der 1.Halbzeit .
Am Ende stand es 11:5 für die Weisweiler Elf.
 
Tore: Hanke 3, Chiquinho 3, Marx, Özkaya2, Polanski , Kastenmaier 

Kader : 
 
Melka
Jung , Salou, Özkaya, Anagnostou , Pflipsen , Marx, Polanski , Wynhoff, Chiquinho, Hanke , Kastenmaier 
 
Betreuer: Omland

Zurück

Aktuelles

Marcell Jansen im Team der Weisweiler Elf

»Die Verbundenheit ist nach wie vor sehr eng«

Mit der Teilnahme am NRW Traditionsmasters in Mülheim an der Ruhr begann für die Traditionsmannschaft von Borussia Mönchengladbach, die Weisweiler Elf, der fußballerische Start in das Jahr 2016. Erstmals schnürte dabei Ex-Borusse Marcell Jansen seine Fußballschuhe für die Traditionself.

Weiterlesen …

Mike Hanke wieder mit der Raute auf der Brust

»Stolz drauf, das Trikot mit der Raute zu tragen«

Am gestrigen Samstag trat die Weisweiler Elf direkt zweimal an. Das eine Mal in Minden, wo sich die Traditionsmannschaft von Borussia Mönchengladbach gegen den FCSt. Pauli, Eintracht Frankfurt, eine Auswahl der Weserspucker, Fortuna Düsseldorf und schließlich den 1. FSV Mainz 05 im Finale durchsetzen und den Turniersieg mit nach Hause nehmen konnten. Zum besten Torschützen wurde Peter Wynhoff mit sieben Treffern gewählt. In Krefeld hingegen reichte es „nur“ zum dritten Platz. Mike Hanke wurde zum besten und beliebtesten Spieler gewählt.

Weiterlesen …

Andrej Voronin bei der Weisweiler Elf

»Ich bereue das von damals, es tut mir sehr leid«

Es war keine schöne Geste am späten Sonntagabend, den 18.03.2007, als Andrej Voronin in der Nachspielzeit für Bayer 04 Leverkusen das 1:0 erzielte und dieses Tor ausgerechnet vor der Kurve der mitgereisten Borussen-Anhänger feierte. Eine Szene, die viele nicht vergessen haben, nicht vergessen können. Als die Weisweiler Elf vor einigen Monaten verkündete, dass ausgerechnet dieser Andrej Voronin nun Bestandteil ihrer Traditionsmannschaft sei, stieß das nicht bei allen Fans auf Verständnis oder gar Freude.

Weiterlesen …