Mike Hanke wieder mit der Raute auf der Brust

Wahl zum besten und beliebtesten Spieler in Krefeld

»Stolz drauf, das Trikot mit der Raute zu tragen«

Am gestrigen Samstag trat die Weisweiler Elf direkt zweimal an. Das eine Mal in Minden, wo sich die Traditionsmannschaft von Borussia Mönchengladbach gegen den FCSt. Pauli, Eintracht Frankfurt, eine Auswahl der Weserspucker, Fortuna Düsseldorf und schließlich den 1. FSV Mainz 05 im Finale durchsetzen und den Turniersieg mit nach Hause nehmen konnten. Zum besten Torschützen wurde Peter Wynhoff mit sieben Treffern gewählt. In Krefeld hingegen reichte es „nur“ zum dritten Platz. Mike Hanke wurde zum besten und beliebtesten Spieler gewählt.

In Krefeld belegte die andere Garde den 3. Platz, nachdem man die Vorrunde souverän mit Siegen gegen den VfL Bochum (5:2) und den 1. FC Köln (2:1) meisterte, scheiterte man dann aber im Halbfinale knapp am MSV Duisburg (3:4). Ein zweites Mal den 1. FC Köln an einem Tag zu schlagen (6:4) und somit Turnierdritter zu werden ist zwar sicherlich für die Fans mehr als versöhnlich, die Mannschaft hingegen wäre aber wohl doch allzu gerne zum Traditionsmasters nach Berlin gereist.

Dennoch bot der Budenzauber in Krefeld in diesem Jahr einiges. Aufregende Spiele, Rote Karten wurden verteilt, Tore fielen – und sogar Fäuste. Ein positives Highlight war sicherlich auch, dass Mike Hanke mit dabei war. Sobald er den Innenraum des Königspalastes auch nur betrat, wurde er von den Fans frenetisch gefeiert. Kein Wunder also, dass „Iron-Mike“ auch zum Publikumsliebling des Turniers gewählt wurde. Genauso wie zum besten Spieler des Turniers. Den Titel des Torschützenkönigs musste er allerdings seinem Teamkameraden Chiquinho überlassen.

Zwischen den Spielen haben wir mit dem beliebten Ex-Profi gesprochen und uns auch über die Atmosphäre in Krefeld, sein geplantes Abschiedsspiel und darüber unterhalten wie es denn ist, weiterhin das Trikot mit der Raute noch zu tragen.

Fohlen-Hautnah: Mike, dein Debüt für die Weisweiler Elf hast du bereits letztes Jahr in Nettetal gegeben. In Krefeld warst du das erste Mal in der Halle aktiv. Wie fällt dein Fazit aus?

Mike Hanke: Sehr gut. Wir haben direkt das erste Spiel gegen Bochum verdient gewonnen. Dann auch noch das Derby gegen Köln. Darüber freue ich mich natürlich am meisten.

Fohlen-Hautnah: Ein Derby ist also immer noch etwas Besonderes?

Mike Hanke: Absolut. Es sind viele Gladbacher Fans hier und die Halle ist sehr gut besucht, sogar fast ausverkauft. Die Stimmung ist super, es macht richtig Spaß.

Fohlen-Hautnah: Du hast bei deiner Verabschiedung im Borussia-Park versprochen, dass man dich wiedersehen wird. Daran hast dich du daran gehalten. Hast du das Versprechen jemals bereut?

Mike Hanke: Nein, absolut nicht. Ich bin stolz darauf, ab und an das Trikot mit der Raute zu tragen. Deshalb ist es für mich auch eine Ehre, heute hier beim Hallenturnier mitzuspielen.

Fohlen-Hautnah: Wie kam es denn dazu, dass du jetzt Teil der Weisweiler Elf bist? Hast du dich selbst angeboten oder hast du ein Angebot bekommen?

Mike Hanke: Man ist auf mich zugekommen. Für mich war das sofort klar, dass ich zusage, weil es, wie gesagt ,eine absolute Ehre für mich ist.

Fohlen-Hautnah: Dein Kumpel Thorben Marx soll auch bald dazu stoßen. Macht es dann noch mal einen Tick mehr Spaß?

Mike Hanke: Ja. Er hat im Moment immer noch Probleme mit seinem Knie. Deshalb kann er jetzt noch nicht spielen. Ich hoffe aber, dass er in den nächsten Monaten auch dazu stößt und spielen kann.

Fohlen-Hautnah: Kanntest du denn deine ganzen Mitspieler von der Weisweiler Elf oder musstest du auch den ein oder anderen googeln?

Mike Hanke: (lacht) Nein, nein. Ich kannte die schon alle.

Fohlen-Hautnah: Dein Abschiedsspiel konnte letztes Jahr leider nicht stattfinden. Wie sieht es dieses Jahr aus?

Mike Hanke: Wir sind da nach wie vor noch in Gesprächen mit Gladbach, haben aber keinen Stress. Wir suchen in den nächsten Wochen oder Monaten einfach noch mal nach einen geeigneten Termin. Ich kann aber nicht sagen, ob es jetzt 100%ig klappt oder nicht.

Zurück

Aktuelles

Abschluss in Chemnitz

Bei einem Blitzturnier in Lunzenau ( Chemnitz ) belegte die WWE vor 350 Zuschauern einen guten 2.Platz.
Nach einem 10:1 Sieg über 40 Minuten Spielzeit verlor man im 2 Spiel gegen eine sehr junge Bundesliga Auswahl am Ende knapp mit 2:4. Alles in allem ein sehr gelungener Abschluss der Freiluftsaison 2019.

Kader : Kaessmann , Jung, Albertz , Kastenmaier , Puhl , Salou, Goumai , Marx, Pflipsen , Criens , Schneider , Gaede , Özkaya

Betreuer: Omland

Weiterlesen …

WEISWEILER Elf erst in Nussdorf und dann zum Oktoberfest 

An diesem Wochenende spielte die WEISWEILER Elf in Nussdorf( Rosenheim) und gewann mit 8:2 .
Anschließend ging es ins Marshall Zelt auf dem Münchener Oktoberfest . 
Am Sonntag besichtigte man bei bester Stimmung und Wetterlage noch gemeinsam den schönen Ort Kufstein am Inn in Österreich  . 
Vielen Dank an den VERANSTALTER Jörg Bussmann für ein bestens organisiertes Wochenende . 
 
Tore : Goumai2, Criens, Jung , Albertz , Puhl , Özkaya , Ndjeng 
 
Kader: Melka , Jamal , Jung, Schneider , Albertz ,NDjeng , Klasen , Pflipsen , Puhl , Goumai , Criens, Weber , Kastenmaier , Özkaya 
Trainer : Laumen 
Betreuer : Omland 

Weiterlesen …

Einweihung des Kunstrasenplatz in Wermelskirchen

Zur Kunstrasen Einweihung in Wermelskirchen bekam es die Weisweiler Elf mit einer Mannschaft von Ehemaligen vom SV Wermelskirchen zu tun . Betreut wurde die Mannschaft bestehend aus Oberliga und Landesliga Spielern vom ehemaligen Bundesliga Trainer Gerd Kentschke . 
Ca.700 Zuschauern sahen  ein flottes Spielchen vor allem in der 1.Halbzeit .
Am Ende stand es 11:5 für die Weisweiler Elf.
 
Tore: Hanke 3, Chiquinho 3, Marx, Özkaya2, Polanski , Kastenmaier 

Kader : 
 
Melka
Jung , Salou, Özkaya, Anagnostou , Pflipsen , Marx, Polanski , Wynhoff, Chiquinho, Hanke , Kastenmaier 
 
Betreuer: Omland

Weiterlesen …

Weisweiler Elf gewinnt auch den Härtetest in Kirchen

Vor ca.600 Zuschauern gewann die Weisweiler Elf zur Rasenplatz Einweihung  in Kirchen /Siegen gegen eine starke aus ehemaligen Oberligaspielern gespikte Stadtauswahl mit 10:0.
Bis zur Halbzeit  sah es noch gar nicht gegen gut mithaltene Kirchener nach einem so klaren Ergebnis aus . Hier stand es nur 2:0.
Danke für die Unterstützung der zahlreich angereisten Borussen Fans.
 
Tore : Wynhoff 3, Marx3, Ndjeng, Kastenmaier, Gaede2 
 
Kader: Kaessmann , Jung, Anagnostou,Özkaya,Wynhoff, Kastenmaier,Marx,Pflipsen , Ndjeng, Gaede, Salou, Puhl, Jamal 
 
Trainer : Laumen 
Betreuer:Omland 

Weiterlesen …

WEISWEILER Elf weiter in Torlaune 

10:1 stand es Ende gegen eine AH von Herzogenrath vor ca.250 Zuschauern. 
 
Torschützen : Chiquinho 5, Neuville 2, Puhl 2 und Wynhoff 
 
Kader: Melka, Brouwers, Jung, Neun, Puhl, Anagnostou, Wynhoff, Pflipsen, Chiquinho, Neuville, Njgeng , Özkaya, Jamal 
 
Trainer: Laumen
Betreuer: Omland 

Weiterlesen …

Schweres Spiel für die WEISWEILER Elf

Vor ca.600 Zuschauern musste die WEISWEILER Elf an diesem heißen Sommertag bei rund 30 Grad alles Können aufbieten um am Ende dann aber doch standesgemäß mit 8:3 gegen Adler Weidenhausen zu siegen . 
Viele vergebene Tormöglichkeiten hätten das Spiel schon in der 1.Halbzeit klarer gestalten können . So stand es zur Halbzeit nur 3:1 . 
 
Tore: Hanke 3 , Chiquinho2, Wynhoff , Salou und Gaede 
 
Kader: Kaessmann , Jung, Anagnostou, Özkaya, Jamal , Criens, Wynhoff, Pflipsen , Hanke, Marx, Salou , Chiquinho , Gaede

Weiterlesen …

Nächster Kantersieg für die WEISWEILER Elf 

Bei sehr heißen 30 Grad gewinnt die WEISWEILER Elf gegen wacker kämpfende Höckelsheimer mit 15:0 .
Vor gut 250 Zuschauern stand es bereits zu Halbzeit 10:0.
Torschützen : Chiquinho 7, Wynhoff 3, Gaede2, Criens und Weber2 
 
Kader: Melka , Schneider,Jung, Criens, Anagnostou, Özkaya, Jamal, Wynhoff,Pflipsen , Chiquinho, Gaede, Cichon , Weber 
Trainer : HERBERT Laumen
Betreuer: ARTHUR Omland 

Weiterlesen …

Klarer Sieg für die WEISWEILER Elf 

Am Ende stand ein 16:1 Sieg gegen eine wacker kämpfende AH des TSV Grafenau ,die an diesem Tage vom Ex Borussen FRANK SCHÄFFER betreut wurde . 
Am Abend stand dann ein gemütlicher Ausklang bei Sigi Windisch an , der für die Organisation des Spiels verantwortlich war . An dieser Stelle vielen Dank an ihn und seine Familie für die tolle Gastfreundschaft .
 
 

Weiterlesen …

WEISWEILER zum Jubiläum bei VIKTORIA KREFELD

Am Ende stand ein 15:1 Sieg zum 110 jährigen Jubiläum bei VIKTORIA KREFELD . 
Vor ca.500 Zuschauern stand es bereits zur Halbzeit 10:0 . Wacker kämpfende Krefelder schafften dann aber zumindest den verdienten Ehrentreffer. 
 
Torschützen : Hanke 7 , Chiquinho 2, Kastenmaier 2, Daems2, Marx 2
 
Kader: Melka , Jung, Brouwers, Daems, Anagnostou,Pflipsen, Marx,Hanke,Chiquinho, Salou, Kastenmaier, Özkaya,Brandts und Passlack 
 
Betreuer:ARTHUR Omland 

Weiterlesen …

WEISWEILER Elf an diesem Wochenende zweimal im Einsatz

Freitag Abend ging es nach Oberzier / Jülich um gegen die dortige AH Auswahl anzutreten . 
Am Ende stand nach zum Teil hervorragend herausgespielten Toren ein 10:1 Sieg .
Nach einer kurzen Nacht machte man sich am Samstag auf den Weg in die Pfalz zum SC Hauenstein . 
Gegen einen guten Gegner verstärkt mit dem ein oder anderen Spieler aus der Region gewann die WEISWEILER Elf am Ende auch in der Höhe verdient mit 9:3 . 
 
 

Weiterlesen …