Filip Daems

geboren am 31.10.1978

Position: Abwehr
Spiele für Borussia: 210
Tore für Borussia: 14

Im Januar 2005 wechselte Daems nach dreieinhalb Jahren in der Türkei zum deutschen Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Am 29. Januar 2005 gab er sein Debüt für den Klub vom Niederrhein in der Saison 2004/05 am 19. Spieltag gegen Borussia Dortmund in der Anfangself, um nach 53 Minuten ausgewechselt zu werden. Wegen einer schweren Fersenverletzung bestritt Daems in der Saison 2006/07 kein Spiel für die Borussia. Am 7. September 2007 gab er nach einjähriger Pause bei einem Freundschaftsspiel sein Comeback. Seitdem war der Belgier Stammspieler. Er spielt vornehmlich auf der Position des linken Außenverteidigers, bisweilen auch in der Innenverteidigung. Mit Mönchengladbach gelang ihm nach dem zwischenzeitlichen Abstieg der sofortige Wiederaufstieg in die 1. Liga. Seit Januar 2009 ist Daems Kapitän seiner Mannschaft. Sein Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2015. Bis zur Saison 2010/11 spielte Daems mit Gladbach entweder gegen den Abstieg oder im unteren Drittel. 2011/12 spielte der Flame mit den von Lucien Favre trainierten „Fohlen“ um die Teilnahme an der Champions League, bzw. der Europa League-Qualifikation. Die Saison wurde auf dem vierten Tabellenplatz beendet, was gleichbedeutend mit der Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League war. Daems war hierbei 31-mal zum Einsatz gekommen und hatte drei Treffer erzielt.

Quelle: Wikipedia / Transfermarkt